platzhalter
platzhalter

Waagen mit angeschlossenen Zusatzeinrichtungen


In Fleischereigeschäften, bei Obst- und Gemüsehändlern oder an der Käsetheke im Supermarkt, um nur ein paar Beispiele zu nennen, wird Ware verkauft, indem das Gewicht, also auch der Preis, mit Waagen bestimmt wird.



platzhalter

 

Wägungen, also die Feststellungen des Gewichts, von Waren in offenen Verkaufsstellen müssen so durchgeführt werden, dass beide Parteien, also der Käufer und der Verkäufer, den Wägewert an der Waage einsehen können. Von offenen Verkaufsstellen wird dann gesprochen, wenn der Kunde bei der Wägung der Ware anwesend ist. Die Sicht auf die Anzeige der Waage darf nicht behindert sein, es darf also zum Beispiel kein Informationsmaterial vor der Waagenanzeige auf dem Verkaufstresen platziert sein.


Eine Waage mit angeschlossenen Zusatzsystemen bilden eine Einheit, die als ganzes System geeicht werden muss. Solche Systeme, die an Registrierkassen (z.B. in Supermärkten) angeschlossen sind, werden Kassensysteme (auch POS = point of sale) genannt.


platzhalter
platzhalter
platzhalter

Die Broschüre zum Thema:

platzhalter

Broschüre "Waagen mit angeschlossenen
Zusatzeinrichtungen in offenen Verkaufsstellen"
(PDF, 109 KB)

 



platzhalter